Unsere Chronik
5/7

1945

... Das Leben in Deutschland nach Beendigung des totalen Krieges begann sich zu normalisieren. Die früheren Gesetze über das Verbot studentischer Verbindungen waren noch in Kraft. Gegen Ende des Jahres 1945 trafen sich die vier Germanen


Karl Friedrich Hauer al. Ulli,
Werner Natho al. Pluto,
Kurt Kelmereit al. Puttchen und
Heinz Schucht al. Hein

in Braunschweig.

... Es gab viel zu erzählen, denn es lagen immerhin schwere Jahre hinter ihnen und groß war die Freude des Wiedersehens. Es wurde die Frage angeschnitten, wie es weitergehen sollte. "Sollen wir es dabei belassen und, solange wir können, zusammentreffen und uns als »alte Germanen« nur an die früheren Zeiten erinnern, oder sollen wir einen Schritt nach vorwärts versuchen?"

Die Frage konnte an dem Tag nicht beantwortet werden. Die Runde schickte Postkarten an noch bekannte Adressen alter Bundesbrüder. Zögernd knüpften sich Beziehungen zwischen den in Braunschweig und Wolfenbüttel verbliebenen und aus Gefangenschaft zurückgekehrten Bundesbrüdern.