Vorbereitung auf Beruf und Arbeitswelt

5/5
 

Für die studierenden Bundesbrüder der Burschenschaft Germania stehen das Studium und die Hinwendung auf den zukünftigen Beruf im Vordergrund, denn der ist ja letztendlich die Zielvorstellung aller Studenten.

Der Übergang vom Studium zum Berufsleben ist in der Lebensplanung weitaus schwieriger als der Wechsel von der allgemeinbildenden Schule zur Fachhochschule. Eine Ursache dafür ist, daß in unserer Gesellschaft heute der Nachfrage nach Arbeitskräften ein weitaus größeres Angebot an Bewerbern gegenübersteht. Infolgedessen haben sich die Auswahlkriterien bei der Besetzung von Arbeitsplätzen grundlegend verändert.

Neben der eigentlichen Fachkompetenz werden auch zusätzliche Qualifikationen erwartet, wie z. B.:
 

  • Verantwortungsbewußtsein,
  • Organisationstalent,
  • Zuverlässigkeit,
  • Loyalität,
  • Dialogfähigkeit,
  • Teamgeist,
  • Fairneß,
  • Führungskompetenz,
  • Sozialkompetenz und
  • gesellschaftlich sicheres Auftreten.

Diese besonderen Qualifikationen werden jedoch kaum an der FH vermittelt. Für unsere studierenden Bundesbrüder haben wir deshalb u. a. einen Zyklus von acht Wochenend-Seminaren zusammengestellt, der die wichtigsten Qualifikationen in kompakter Form gezielt vermittelt.