Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel

3/4
 

Jede Hochschule in unserem Land hat Traditionen, und sie ist zugleich auch für jeden Studenten ein wesentlicher Lebensbereich/Lebensraum.

Die große Mehrheit unserer Bundesbrüder hat ihre Studienzeit absolviert und verknüpft sie mit positiven Erinnerungen an Wolfenbüttel. Studenten aus unseren Reihen haben sich immer in den Selbstverwaltungsgremien der Fachhochschule engagiert. Viele Bundesbrüder der Germania waren AStA-Vorsitzende. Zum Beispiel ist die Errichtung des Wohnheimes "Lärchenweg" der Initiative eines unserer Bundesbrüder zu verdanken.

Als Gemeinschaft unterstützt die Burschenschaft Germania die Fachhochschule dort, wo sie mit ihren Möglichkeiten etwas bewirken kann, z. B. im VDFF (Verein der Freunde und Förderer für Hochschulausbildung in Wolfenbüttel e. V.) oder durch Förderung der überfachlichen Ausbildung.

Die Fachhochschule ist eine "Produktionseinrichtung" für die qualifizierte Fachausbildung. Student sein heißt aber auch, sich im weitesten Sinne auf das Berufsleben vorzubereiten.

Verantwortung und Organisation gehören zu den Schlüsselqualifikationen des Ingenieurs im Berufsleben. Wir unterstützen das Engagement unserer Bundesbrüder in den Selbstverwaltungsgremien der Fachhochschule. Diese Mitarbeit im "Lebensraum Hochschule" betrachten wir als ein Beispiel der Vorbereitung und des Trainings für das spätere Berufsleben.